Anerkennung | Erweiterung der Ganztagesschule in Laupheim

Info
In Zusammenarbeit mit Lorber + Paul Architekten, Köln und Fritzen Architekten und Stadtplaner, Köln
Die Schulgebäude, der Bibliotheks/Jugendclub-Neubau und die Garage mit den grünen Aussenklassen bilden eine reizvolle Abfolge unterschiedlicher Plätze und Höfe. Diese Familie von Plätzen/Höfen wird durch ein einheitliches wenn auch leicht unterschiedliches Design gekennzeichnet.

Die Baumreihen sollten mit Bäumen der Familie Ahorn bepflanzt werden, Bergahorn, Spitzahorn, Zuckerahorn, Schlangenhautahorn u.a. bilden die räumlich wirkenden Vegetationssignale.
Die Beläge aus Werksteinpflasterplatten werden so gewählt, dass sie den Anforderungen nach Laufsicherheit im Schulbereich und nachhaltigem Wassermanagement entsprechen können.

Der Belag für den zentralen Vorplatz an der Rabenstrasse wird so gewählt, dass ein durchgängiges Bild entsteht. Die notwendigen Aufkantungen für Bushaltestellen gliedern den Belag und sorgen für eine „natürliche“ Bremse der schnellen Bewegungen sei es Autos oder Fußgänger/Radfahrer.