Infineoncampus Konzernzentrale | München

Info
In ARGE mit Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten, Hochbau: TEC architects, München/ Los Angeles und Maier + Neuberger Architekten, München
Bauherr: MoTo Objekt Campeon GmbH & Co. KG
Fläche: ca. 62 ha
Bausumme: ca. 19,3 Mio. Euro
Leistungsphasen: Lph 1-8
Zeitraum: 2001-2005
Eine Bürowelt für 7000 Mitarbeiter auf der grünen Wiese, dies ist der Neubau einer kompletten Kleinstadt. Das mit dem 1. Preis prämierte und beauftragte Konzept von GTL in Kooperation mit den Architekten TEC PCM/ Los Angeles und maier + neuberger/ München, sieht die Arbeitswelt von Infineon als großzügige Campus-Anlage vor. Die städtebauliche Ordnung verzichtet bewusst auf eine bauliche Großstruktur und orientiert sich mit dem Typus der "modularen Villa" am Erfahrungsmaßstab des Menschen im städtebaulichen Gefüge: Haus, Platz, Straße, Gasse, Hof und Park.
Der äußere, naturnah gestaltete Wasserring um diese Bürostadt dient neben seinem hohen ästhetischen Reiz als Klimapuffer, der die Temperaturspitzen im Sommer wirkungsvoll senkt. Im Vorfeld der Bebauung entstand außerhalb der Teichanlage ein 20 ha großer Park, der zur Naherholung der benachbarten Wohnbevölkerung sowie der Mitarbeiter von Infineon dient.
Download Datenblatt PDF