Hochschulcampus Nord | Infrastrukturmaßnahme | Bielefeld

Info
Bauherr: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW/Stadt Bielefeld
Fläche: 8600 qm
Bausumme: ca. 1,5 Mio. Euro
Leistungsphasen: Lph 1-9
Zeitraum: 2009- (in Planung)
Zur Erschließung und Verbindung des neuen Hochschulcampus Nord bildet der Wellensiekplatz den zentralen Mittelpunkt der Verkehrsinfrastruktur. Der vorhandene Hochbahnsteig der Straßenbahnlinie 04 wurde entsprechend des erhöhten Fahrgastaufkommens. Gemäß dem zum Masterplan entwickelten Gestaltungshandbuches gliedert sich der Wellensiekplatz in seiner Ausgestaltung in die Perlenkette zwischen dem ENUS-Vorplatz der Universität und dem FH-Vorplatz an der nördlich gelegenen Fachhochschule ein. Die querende Fahrbahn des Zehlendorfer Dammes ist farblich in die Platzfläche mit schwarzen Großformatplatten integriert und über Flachborde abgegrenzt.
Die Ausleuchtung des Platzes erfolgt über Lichtstelen als 1,5 Cd-Anlage, welche Geschwindigkeiten von 50 km/h ermöglicht. Die Platzfläche und Erschließung des Hochbahnsteiges ist barrierefrei geplant und ermöglicht eine barrierefreie Erschließung des Campus Nord und Campus Süd für Nutzer der Nahverkehrsmittel Bus und Straßenbahn. Das sechs Meter und zwölf Meter Breite Campustor markiert den zentralen Übergang zwischen Campus Nord und Süd und verbindet diese zum .campus Bielefeld.
Laut Hersteller VEXO wurde im Straßenübergangsbereich eine Helligkeit von 1,5 Candela allein über die Stelen erzeugt, was auch funktioniert hat. Die Aufmerksamkeit der PKW-Fahrer, die diesen Bereich mit einem Tempo von ca. 50 km/h passieren, wird allein über die Helligkeit erzeugt.
Download Datenblatt PDF