Kneippanlage | Arnsberg-Hüsten

Info
Bauherr: Technische Dienste Arnsberg Grünflächenmanagement
Fläche: 400 qm
Bausumme: ca. 120.000 Euro
Leistungsphasen: Lph 1-8
Zeitraum: 2007-2011
Über verschiedene Themensequenzen wird der Lauf des Wassers im Bereich der Kneippanlage als Wasserspirale aufgezeigt. Hierbei ist hervorzuheben, dass die gesamte Anlage ausschließlich mit Bachwasser aus dem nahen Erlenbach bespeist wird. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird die Anlage komplett ohne Brunnentechnik, also ohne Stromverbrauch und Filtertechnik betrieben. Der Wartungsaufwand ist auf ein Minimum reduziert.

Den Auftakt der Anlage stellt ein Bereich des Ausruhens an einer erhöhten Wasserscheibe aus Stahl dar, in welcher das Wasser aus dem Boden erscheint. Die lang gestreckten Sonnenbänke die sich neben der Wasserscheibe befinden, laden mit ihrer Südausrichtung zur Rast ein. Es folgt der Bereich der Kneippanlage mit einem Auftakt aus 2 Armbecken, durch welche ein beständiger Wasserfluss in Richtung der beiden Tretbecken fließt.
Die zwei unterschiedlich langen Tretbecken mit Handläufen laden zum Kneippgang ein. Sie werden über zwei Holzpodeste verbunden, welche Platz für das Ausziehen und Lagern von Schuhen bieten. Anlehnelemente auf den Holzdecks eröffnen hier, neben der Sonnenbank in unmittelbarer Nähe, die Möglichkeit zum Rasten. Die Armbecken und Tretbecken sind aus geschälten, heimischen Hartholzstämmen gefertigt. Der Bereich um die Kneippanlage wird mit recyceltem Natursteinkleinpflaster befestigt. Unter den Sonnenbänken befindet sich eine ungebundene Decke aus einem ortsnahen Kalksteinbruch.
Aus dem letzten Tretbecken fließt überlaufendes Wasser durch eine Spirale aus Natursteinkleinpflaster in Richtung Mitte der Spirale, um dort in einer zweiten Wasserscheibe aus Stahl im Boden zu verschwinden. In diesem Bereich können Kinder mit dem niedrigen Wasserlauf spielen.
Download Datenblatt PDF