Öffentlicher Raum Europaviertel | Frankfurt a.M.

Info
Geplant mit Jean Nouvel, Paris
ABB, Frankfurt
RKW Architektur + Städtebau, Düsseldorf
Sebastian Knorr architects
Bauherr: Europaboulevars Vivico-Management GmbH
Fläche: ca. 3,9 ha
Bausumme: ca. 6,7 Mio. Euro
Leistungsphasen: Lph 1-4
Zeitraum: 2002-2006
Der Boulevard und das Urban Entertainment Center (UEC) umschreiben in dem neu entstehenden Stadtteil den öffentlichen Raum. Die Planung bildet die spannungsreiche aktuelle Diskussion um den traditionell öffentlichen und modernen privaten nutzbaren Raum ab.

Mit dem 60 m breiten Boulevard entsteht ein so in Frankfurt nicht gekannter urbaner Stadtraum: Die bis 18 Meter breiten Gehwege, moderne Oberflächenbeläge, multifunktionale Möblierung, eine Beleuchtungsinszenierung des Stadtraumes und die abwechslungsreiche Bepflanzung unter der Doppelallee schaffen ein zukunftsweisendes grosszügiges Stadtbild.
Die Freiflächen des UEC´s sind in ihren Funktionen untergliedert in Laufwege im Center, die zentrale Piazza und den vier, den Zugängen vorgelagerten öffentlichen Plätzen. Die Piazza ist der zentrale Ort des UEC. Hier werden die vielfältigen Funktionen miteinander verknüpft: Durchgangs- und Verbindungsraum, Aufenthaltsort, Erholungs- und Entspannungsraum.

Die Piazza ist auch ein “Kunstraum”, der sich für die Betrachter in den Obergeschossen der Bürotürme als bereicherndes Bild entfalten wird.
Download Datenblatt PDF